Produkte

Lärchenholz - Qualität vergleichen

Qualitätskriterien für Zäune und Sichtschutzzäune

1-      Erstklassige Qualität des Zaunes – sehr strenge Holzauswahl

2-      Maßgenaue Ausführung

3-      Standfestigkeit auch bei stärksten Stürmen

4-      Lebensdauer bis zu 40 Jahre durch Verwendung von splintfreiem und kerngetrenntem Lärchenholz und konstruktiven Holzschutz

Wenn Sie unseren Zaun mit anderen Anbietern vergleichen sollten Sie dies im Auge behalten. Während bei den ersten beiden Punkten durchwegs Kompromisse möglich sind sollten Sie bei Standfestigkeit und Lebensdauer keine Abstriche machen. Günstige Zäune halten der Witterung oft nur wenige Jahre stand. Starke Stürme können den Zaun schon wenige Monate nach Aufbau zu einem Sanierungsfall machen. Bitte prüfen Sie bei anderen Angeboten, ob wirklich alle folgenden Qualitätskriterien auch erfüllt sind:

Splintfreies Holz

splintfreies Lärchenholz
Lärchenholz ohne Splint

Das äußere helle Splintholz hat eine Lebensdauer von nur etwa 10-20 Jahren. Fröschl verwendet ausschließlich splintfreies Holz. Daher ist die Ausbeute sehr gering (erstes Bild). Die Materialkosten unserer Zäune sind folglich entsprechend hoch. (Nur im äußersten Randbereich kann es zu Ausläufen von Splintholz kommen. Dieses darf allerdings 3% der Oberfläche nicht überschreiten. – Dargestelltes Beispiel (zweites Bild) daher nicht zulässig!

Warum arbeitet Holz?

Kernfreies oder kerngetrenntes Lärchenholz

Vor dem Ernten des Lärchen-baumes sind etwa 40% seines Gewichtes Wasser. Vor der Verarbeitung zu Zäunen muss dieser Wassergehalt durch Trocknung auf etwa 15% gesenkt werden. Bei diesem Trockenvorgang schwindet das Holz im Maß. Tangential (in Richtung der Jahresringe) etwa 6%, radial (quer zu den Jahresringen) nur etwa 4%. Dieses unterschiedliche Schwinden führt unweigerlich zu Rissbildungen im Kernbereich des Baumes. Aus diesem Grund darf im hochwertigen Holzbau dieses Holz nicht verwendet werden. Nur kernfreies oder kerngetrenntes Holz ist frei von Verkrümmungen.

Kerngetrenntes Holz

kerngetrenntes Lärchenholz

Für unsere Zäune sind Maß-Treue, Rissfreiheit und Verwindungsfreiheit äußerst wichtig. Daher verwenden wir nur kernfreies oder kerngetrenntes Holz.

Langsam gewachsenes Holz

langsam wachsendes Lärchenholz

Für die Beständigkeit des Holzes ist wichtig dass dieses langsam wächst. Darum verwenden wir nur langsam gewachsenes Holz, welches auf kargen Böden (z.B. Hochgebirge) wächst. Die durchschnittliche Jahresringbreite unserer Hölzer liegt daher bei nur 1-2 mm! 

Ein Lärchenbaum wird nach etwa 100 Jahren geerntet – und kann bei dieser Wuchs-Geschwindigkeit daher nur 35-40 cm Durchmesser erreichen. Das stellt gewisse Anforderungen an die Ausbeute.

Trockenheit des Holzes

Trockenheit bei Lärchenholz

Für eine Verarbeitung zu Zäunen muss Holz getrocknet sein. Max 15-17% darf der Feuchtigkeitsgehalt betragen. Ist er höher wird das Holz nach Montage austrocknen und zu Verformungen führen. Bei der Trocknung kann es aber auch zu Rissbildungen kommen welche je nach Größe und Lage im Zaun technisch problematisch sein können.

Holzfehler

Holzfehler bei Lärchenholz

Holz ist ein lebendiger Werkstoff. Äste sind die Arme eines Baumes und ganz natürlich und in unterschiedlicher Häufigkeit im Holz vorhanden. Sie sind kein Problem, wenn sie auch im gehobelten Zustand noch fest verbunden sind. Bei Standardqualitäten von Lärchenholz werden jedoch auch Hölzer mit ausgebrochenen Ästen, Rissen, Harzgallen etc. in Mengen und Größen verkauft, welche bei Fröschl niemals verwendet würden

Beidseitig schönes Holz

Beidseitig schönes Lärchenholz

Der größte Teil von Lärchenhölzern wird für eine 1-seitige Sichtbarkeit produziert. Vor allem Rhombusbretter werden fast ausschließlich für Fassadenschalungen verwendet. Solche Fassadenqualitäten werden leider auch für den Zaunbau verkauft, wofür dieses Holz natürlich nicht geeignet ist. Im Winter sortiert Fröschl etwa 120.000 Laufmeter Holzlamellen nach ihrer Qualität. Besondere Vereinbarungen mit unseren Lieferanten erlauben uns, dass nichtentsprechende Qualitäten retourniert werden können. Nicht nur der Wert sondern auch der Preis ist damit naturgemäß höher!

Kosten und Wert unseres Holzes

Da wir den Kernbereich und den Splintbereich eines Baumes sowie Holzteile mit oben genannten Holzfehlern nicht verwenden ist die Ausbeute entsprechend gering und somit sind die Kosten deutlich höher als bei Standard-Lärchenholz. Die höhere Lebensdauer rechtfertigt diese Kosten jedenfalls!

Konstruktiver Holzschutz

Konstruktiver Holzschutz bei Lärchenholz

Bei der Konstruktion von Zäunen ist es wichtig dass nach einem Regenfall das Holz möglichst schnell wieder austrocknen kann. Daher vermeiden wir bei unseren Zäunen waagrechte Flächen. Alle Flächen sind zumindest 15° schräg ausgeführt.

Keine scharfen Kanten

Keine scharfen Kanten bei Lärchenholz

Natürlich sind alle unsere Holzflächen gehobelt (glatte Oberfläche). Bei unseren Zäunen sind aber alle Längskanten etwa 3-4 mm abgeschrägt. Dies verleiht nicht nur ein sehr feines Erscheinungsbild, sondern verhindert auch Verletzungen.

Bodenbefestigungen

U-Bügel für Befestigung auf Mauer
Steherverankerung zum Einbetonieren

Unsere Zäune sind so konstruiert dass sie auch stärksten Stürmen standhalten müssen. Das wichtigste Bindeglied zu Mutter Erde stellt die Bodenbefestigung dar.

 

Diese sind in äußerst massivem Stahl ausgeführt. Durch die Feuerverzinkung sind sie gegen Rost dauerhaft geschützt. Bei Punktfundamenten werden Steherverankerungen direkt in den Beton versetzt. Bei vorhandenen Mauern werden U-Bügel mit Klebeankern aus Edelstahl verwendet. Der 2‑Komponenten-Klebemörtel gewährleistet nicht nur die Stabilität sondern sorgt auch dafür, dass das Bohrloch zur Gänze mit Klebstoff gefüllt ist und somit kein Wasser in den Beton eindringen kann. Dieses könnte nämlich zu Frostschäden an der Mauer führen.

Steher mit Abdeckung

Steher mit Abdeckung

Auch unsere Steher sind aus kernfreiem Lärchenholz. Standardmäßig sind Abdeckkappen in verschiedenen Farbtönen möglich, welche den Steher am besten gegen Witterung schützen. Auf besonderen Wunsch können sie stattdessen aber auch eine Abschrägung des Stehers wählen.

Befestigungsmaterialien

Schraublasche in Edelstahl
Montagewinkel in Edelstahl

Sämtliche Befestigungsmaterialien sind in Edelstahl hergestellt. Auch alle Schraubbefestigungen werden bei unseren Zäunen aus Edelstahl hergestellt.

Maßanfertigung

Maßanfertigung von Fröschl

Fröschl verkauft keine vorgefertigten Standard-elemente welche in großen Stückzahlen naturgemäß sehr günstig produziert werden könnten. Wir teilen jeden Zaunabschnitt auf gleiche Feldgrößen auf sodass ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Abstände, Höhen und Oberflächen werden exakt auf Kundenwunsch ausgerichtet.


Weitere Links zu diesem Thema

Link zu Fröschl Möbeltischlerei